Autor: Yvonne Hagenbach

#StopptDenStraßentod

Während der Protest-Performance #StopptDenStraßentod am Freitag den 14. Juni 2019 haben wir das Mahnmal der Bundesrepublik Deutschland für die im Straßenverkehr Getöteten symbolisch enthüllt. Das Mahnmal soll vor dem Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur, der politisch und administrativ verantwortlichen Behörde für die Herstellung von Systemsicherheit im Straßenverkehr, errichtet werden. Das M steht hier als Platzhalter […]

Weiterlesen

Gemeinsame Pressemitteilung von VCD, Changing Cities und Personenbündnis Mahnmal Protest vor dem Bundesverkehrsministerium für null Verkehrstote zum Tag der Verkehrssicherheit. VCD, Changing Cities und Personenbündnis Mahnmal für die Verkehrstoten prangern Untätigkeit der Bundesregierung an. Unter dem Motto „Stoppt den Straßentod“ protestierten heute zahlreiche Menschen mit einem Trauermarsch und anschließendem „Die-In“ vor dem Bundesverkehrsministerium (BMVI) für […]

Weiterlesen
#StopptDenStraßentod

3265 Menschen wurden letztes Jahr auf Deutschlands Straßen getötet Dreitausendzweihundertfünfundsechszig. Das sind neun getötete Menschen pro Tag. Wer ist dafür verantwortlich? Die Bundespolitik! Seit Jahrzehnten sind Maßnahmen bekannt, die die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr wirksam senken könnten. Zum Beispiel: Tempolimits auf Autobahnen und Landstraßen, Tempo 30 innerorts, sichere Rad- und Fußwege und Lkws, die […]

Weiterlesen

Berlin, 07. Januar 2019. Seit der Gründung der Bundesrepublik wurden mehr als 700.000 Menschen im Straßenverkehr getötet. Das Personenbündnis für ein Mahnmal für die Verkehrstoten fordert ein zentrales Mahnmal gegenüber des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. In wenigen Wochen werden die Zahlen der 2018 im Straßenverkehr Getöteten veröffentlicht. Erste Schätzungen weisen darauf hin, dass […]

Weiterlesen